Farewell, Leipzig!

Dear friends,

Skyline of Leipzig
Skyline of Leipzig (CC BY-ND photo by https://www.flickr.com/photos/zinner/)

as some of you already know, last year there were some complications with the extension of my PhD scholarship beyond December 31st. At the same time, I got a job offer from an augmented/virtual reality start-up in Aachen. I spent a long time thinking about all this, weighed up the pros and cons and ultimately came to the conclusion that I had to seize this great opportunity. So for the next two years (at least; hopefully for longer), together with the rest of the fantastic team at bitstars, I’m gonna work hard on making our new platform holobuilder.com a success story. Particularly, I’ll be busy with data analytics and creating a great customer experience. Since I spent almost three (mostly) wonderful years in Leipzig, at this point I wanna thank all the people (in no particular order) who made my stay there such a great experience:

My two co–PhD students
Ricardo and Micha

The SemWeb & friends crew
In particular: Christiane, Steffen, Bernd, Benno, Fred, Steffi, Josh, Henri, Thomas, Manu, AnBo, Matthias, Tomas, Marius, Didier, Sascha, and everyone I forgot to mention here (please insert your name: _________________________)

The best Master student I ever supervised
Snuck

The Kickers in crew
Phil, Peter, Saskia, Lars, Alex, Marvin, Rubén, Micha, Viet, Di(e) Maria, Javi, Jorge, Hendrik, Kerstin, Dave, Steffen, Hagen, Marco and Lutze

The VSR crew
Prof. Martin Gaedke, Fabian, Sebastian, Stefan, Alexey and Michael

People who do not fit into one of the above categories 😉
Mila, Inês, Majura, Manu, Benny and Aldi

I’m grateful for knowing all of you! See you soon!

So long, and thanks for all the fish
Max

(This post has been predated to the day I actually left Leipzig.)

Advertisements

[offene Masterarbeit] Was that Page Pleasant to Use? Usability-Metriken in einer echten Suchmaschine

Es gibt viel zu viele schlechte Webseiten! Schon mal versucht, auf www.finanzen.sachsen.de die Tagessätze für Auslandsreisekosten zu finden? Falls nicht, einfach mal ausprobieren und viel Spaß dabei! Oder schon mal auf der Seite der Uni Würzburg versucht, herauszufinden, wie genau eine Bewerbung für den Bachelor in Wirtschaftswissenschaften abläuft? Nein? Ist auch eigentlich besser so, weil der Versuch einen leicht in den Wahnsinn treiben kann.

Motivation: Usability? Nein, danke!

Viele Webseiten (auch großer Unternehmen) beweisen keinerlei Gespür für grundlegende Usability-Prinzipen, welche weder sonderlich neu noch sonderlich kompliziert sind. Häufig sind z. B. Informationen, die eine Großzahl an Nutzern betreffen, nicht direkt über die primäre Navigation erreichbar, sondern nur über verschlungene Pfade und zahllose Klicks. Und das trotz einer Fülle an Frameworks und Content-Management-Systemen, die modernste Webdesign- und Usability-Prinzipien unterstützen. Der wohl häufigste Grund für mangelnde Usability einer Webseite ist die Tatsache, dass entsprechende Tests nur unzureichend oder gar nicht durchgeführt werden, häufig aus Kosten- oder Zeitgründen.

The WaPPU dashboardUm dem entgegenzuwirken, habe ich als Teil meiner Doktorarbeit ein prototypisches Tool namens WaPPU entwickelt, welches es ermöglicht, wesentlich günstigere A/B-Tests auf Basis einer neuartigen Metrik für Usability durchzuführen. Das heißt, die Usability zweier leicht unterschiedlicher Versionen derselben Webseite wird während der Benutzung durch echte Nutzer in Form von Metriken in Echtzeit erfasst und in einem Dashboard visualisiert (siehe Abbildung).

Ziel der Arbeit

Mein Dissertationsprojekt ist eingebettet in die Forschungs- und Entwicklungsabteilung der Unister GmbH in Leipzig, welche aktuell eine neuartige Reisesuchmaschine entwickelt. Der entwickelte Prototyp soll im Rahmen einer Masterarbeit in diese reale Suchmaschine integriert werden, um verschiedene Interface-Variationen im produktiven Betrieb anhand ihrer Usability bewerten zu können. Weitere Informationen können der offiziellen Ausschreibung entnommen werden. Interessenten melden sich bitte unter der in der PDF angegebenen E-Mail-Adresse oder über mein Kontakformular.

Demo

Ein Demo-Video zum WaPPU-Tool gibt’s hier.